für Menschen mit Behinderungen – Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Alle Einrichtungen

Aktuelles

Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW stattete dem Lebenszentrum einen Besuch ab. Hintergrund waren Gespräche zur Fachklinik mit  Dr. Karin Hameister, Chefärztin der Fachklinik, Dr. Michael Schulte Strathaus, Vorstandssprecher, Michael Radix, Geschäftsführer des Lebenszentrum Königsborn.

v.l.n.r.: Dr. Karin Hameister, Chefärztin, Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, Dr. Michael Schulte Strathaus, Vorstandssprecher und Michael Radix, Geschäftsführer

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Das für den 12.04.2019 angekündigte ITB-Forum NRW 2019 verschiebt sich in den Herbst. Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben. Die Referenten Dr. med. Marika Schiebe, Dr. med. Bernward Kühnapfel, Priv.-Doz. Dr. med. Ottfried Debus und Dr. med. Sebastian Wentzek werden auch beim neuen Termin im Herbst dabei sein.

Die Fortbildungsmaßnahme ist im Rahmen der Zertifizierung der ärztlichen Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe mit 6 Punkten anrechenbar. Eine Anmeldung ist unter info(at)lebenszentrum-koenigsborn.de erforderlich. Die Fortbildung ist kostenfrei. Ärztliche Kollegen sind herzlich eingeladen!  

Eine News der Einrichtungen: Fachklinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie Königsborn Sozialpädiatrisches Zentrum Königsborn

Acht Schülerinnen und Schüler schnupperten gestern in den Berufsalltag unterschiedlicher Professionen im Lebenszentrum Königsborn. Neben den Teilnehmern vom boys´ & girls´ day gab es noch zwei weitere Schüler, die im Rahmen eines Schülerpraktikums neue Berufsfelder für sich entdeckten.

So interessierten sich die Teilnehmer neben dem Einsatz in der Verwaltung und der Küche auch für Heilpädagogische Bereiche wie in der Kita oder in der Holzwerkstatt von Haus Königsborn. Auch die Bereiche Informationstechnologie und Technischer Dienst, in der Historie eher männlich geprägt, holen mittlerweile auf und waren beim diesjährigen girls´day gefragt.

Glückliche Gesichter gabe es am Ende des Tages bei allen Beteiligten. "Hat echt Spaß gemacht", waren sich alle einig.

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Ein paar PS mehr hat das Rollfiets, welches jetzt für die Lebensarche geliefert wurde. Ein Fahrrad für den Transport der Kinder, sogar mit Eletrounterstützung. Gestiftet wurde das sogenannte Rollfiets von der Harley Owners Group Westfalen Mitte Chapter. Und das war nicht ganz ohne: 7.200 € kamen zumsammen, als die Harleyfahrer ihr 25jähriges Jubiläum feierten.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte nun das Gefährt zum ersten Mal präsentiert und auch ausprobiert werden. Ganz zur Freude der kleinen Bewohnerin, die sich sichtlich wohl in der Sitzschale fühlte und den ganzen Trubel einfach verschlief.

Nochmals einen ganz herzlichen Dank an die Harley Owners Group.

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Ein Gewirr an bunten Luftballons, viele Kinder, Mitarbeiter, Ehrenamtler und überall grüne Bänder: Im Foyer des Lebenszentrum Königsborn wird „gekränzt": Grüne Bänder werden an einen Kranz gebunden, dazu wird gesungen. Das Lebenszentrum und die eigene Einrichtung der Lebensarche Königsborn möchten so auf die Situation von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Familien aufmerksam machen. Und damit verbunden auch auf die Arbeit des Kinderhospizdienstes.

Den Tag der Kinderhospizarbeit (10.02.) gibt es bereits seit 2006. An diesem Tag befestigen Menschen und Unternehmen als Zeichen ihrer Verbundenheit grünen Bänder an Autoantennen, Eingangstüren etc. Das Band soll betroffene Familien mit Unterstützern symbolisch verbinden.

Auch das Lebenszentrum Königsborn arbeitet seit langem mit dem Kinderhospizdienst Unna zusammen und möchte mit der Aktion die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer würdigen und für die Unterstützung danken.

Kinder und Mitarbeiter der Lebensarche sowie ehrenamtliche Helfer des Kinderhospizdienstes Unna.

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Ganz viel soziales Engagement gibt es bei der Hugo Schneider GmbH aus Hamm. Das Bauunternehmen verzichtete auf Weihnachtsgeschenke für Lieferanten und überreichte Michael Radix Michael Radix, Geschäftsführer des Lebenszentrum Königsborn einen Scheck in Höhe von 1.500,- €. "Für uns ist soziales Engagement eine wichtige Säule unserer Unternehmenskultur", so Simon Schneider, Geschäftsführer des Unternehmens. "Auch unsere Mitarbeiter stehen voll und ganz dahinter."

v.l.n.r.: Michael Radix, Geschäftsführer Lebenszentrum Königsborn, Simon Schneider Geschäftsführer Hugo Schneider GmbH und Thomas Vogel Niederlassungsleiter Unna der Hugo Schneider GmbH

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Am 28. März ist es wieder soweit: Der Girls´& Boys´Day startet 2019 in eine neue Runde.

Auch das Lebenszentrum ist dabei. Wir bieten Mädchen und Jungen an dem Tag einen Einblick in unsere Kita, unser Holzwerkstatt, beim Technischen Dienst oder in der IT-Abteilung. Einige Plätze sind bereits vergeben. Wer noch mitmachen will, einfach unter https://www.girls-day.de/ oder https://www.boys-day.de/ anmelden und mitmachen. Vielleicht bekommt ja auch ihr neue Einblicke. Wir freuen uns auf euch!

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Ganz schön viele Plätzchen haben die Zwillinge Max und Lilli Hemcke & Enna und Jari Kayser gebacken und anschließend verkauft: Sage und schreibe 770,- € brachten die vier 10jährigen heute freudestrahlend ins Lebenszentrum. Michael Radix, Geschäftsführer des Lebenszentrum Königsborn, zeigte sich tief beeindruckt: "Ganz schön fleißig und richtig toll, dass ihr auch an andere Kinder denkt. Vielen herzlichen Dank!"

v.l.n.r.: Max und Lilli Hemcke, Michael Radix, Enna & Jari Kayser

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Gleich drei Christkinder standen vor der Tür: Brigitte und Julia Averesch sowie Philipp Strake kamen mit einem ganz Sack voller Geschenke. Im Auftrag der "Löwenmama" ( lieferte das Trio liebevoll verpackte Geschenke vom Playmobil bis hin zum Bobbycar. Kathrin Oeing, Pflegedienstleitung, nahm die Geschenke stellvertretend entgegen: "Wir sind ganz überwältigt. Unsere Kinder werden sich freuen. Eine ganz tolle Aktion und ganz herzlichen Dank!"

v.l.n.r.: Brigitte Averesch, Julia Averesch, Phillip Strake vom Helferteam und Kathrin Oeing, Pflegedienstleitung

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Das Unternehmen Heinermann GmbH, Wurstwarengroßhandel aus Herzebrock-Clarholz, spendete dem Lebenszentrum 500 €. "Anstatt Weihnachtsgeschenke", erklärt Dr. Benjamin Korsmeier, "Bevor wir Kugelschreiber aus China an unsere Kunden verschenken, möchten wir lieber an die denken, die es besser nutzen können." Michael Radix ergänzt: "Und wir freuen uns natürlich sehr, wenn Unternehmen sich mit diesem Gedanken auseinander setzen und letztendlich unsere Bewohner davon profitieren. Herzlichen Dank!"

v.l.n.r.: Michael Radix, Dr. Benjamin Korsmeier

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn