Zentrale Dienste

Die Zentralen Dienste bestehen aus den Bereichen:
- Verwaltung
- Technischer Dienst
- Wirtschafts- und Versorgungsdienst

und verstehen sich als Dienstleister für alle Bereiche im Lebenszentrum Königsborn. Sie orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, der Mitarbeiter und der Angehörigen und Besucher. Durch die Qualität ihrer Arbeit sichern und steigern sie die Qualität im Ganzen mit der Zielsetzung, den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Einrichtungen des Lebenszentrum Königsborn mehr Lebensqualität zu bieten.

Die Verwaltung
Die jeweiligen Verwaltungsbereiche sorgen für ein reibungsloses Funktionieren und Steuern der Gesamteinrichtung sowie deren Wirtschaftlichkeit. Die Verwaltung sorgt für die Bereitstellung und Weiterentwicklung von geeigneten Instrumentarien zur Gestaltung organisatorischer Abläufe und führt verantwortlich die Aufgaben aus, die zur finanziellen, personellen, baulich/technischen und organisatorischen Umsetzung der einzelnen Ziele der Arbeit im Lebenszentrum Königsborn zu erfüllen sind. Sie erarbeitet Entscheidungshilfen für den Vorstand und die Geschäftsleitung und überprüft die Einhaltung aller verbindlich festgesetzten Regelungen. Daneben werden Außenkontakte zur Öffentlichkeit, Behörden, Verbänden, Partnern, etc. koordiniert und so wahrgenommen, dass ein optimales Zusammenwirken zur Erreichung unternehmerischer Ziele zum Wohle der uns anvertrauten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen erfolgt.

Der Technische Dienst
Der Technische Dienst ist Anlauf- und Sammelstelle für technische Probleme, Reparaturen, Wartungen, Installationen, u. a. und unterstützt mit seinem vielfältigen Angebot auf der Grundlage des Qualitätsmanagements die Erfüllung der wichtigen Aufgaben der Mitarbeiter in den verschiedenen Berufsgruppen.
Das Team des Technischen Dienstes besteht aus einem multiprofessionellen Team, dass das Groh technischer Bereiche abdeckt.

Der Wirtschafts- und Versorgungsdienst
Der Wirtschafts- und Versorgungsdienst ist zuständig für die Versorgung der Bewohner, Patienten, Angehörigen, MitarbeiterInnen sowie Besucher mit Speisen und Getränken. Zu den Versorgungsbereichen gehören die sechs Einrichtungen, die Cafeteria und die Bewirtung von Sonderveranstaltungen. Mit Hilfe einer hausinternen Qualitätskontrolle unter Einhaltung der hygienischen Vorschriften und Richtlinien werden allen Verpflegungsteilnehmer einwandfrei hergestellte Speisen angeboten. Die hochwertige Küchenausstattung gewährleistet die Einhaltung aller Anforderungen durch HACCP. Im Speiseplan wird auf eine ernährungsphysiologisch ausgewogene Speisen-zusammenstellung geachtet. Im Rahmen regelmäßig stattfindender Besprechungen werden Wünsche und Anregungen der Bewohner und Mitarbeiter berücksichtigt. Die Darreichung ist kreativ, um alle Sinne anzusprechen, was auch ein Teil der Therapie ist.