für Menschen mit Behinderungen – Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Alle Einrichtungen

Aktuelles

Christel Schulte aus Bönen, vom gleichnamigen Beerdigungsinstitut, häkelt mit ihrem Häkelclub aus Leidenschaft und mit Hingabe. Dieser Leidenschaft verdanken unsere Kinder der Lebensarche, dass sie vom Nikolaus mit einem schönen individuellen Geschenk bedacht wurden.

Liebevoll und persönlich wurden die Geschenke entsprechend der Persönlichkeit des jeweiligen Kindes ausgesucht und mit Hilfe von Christel Schulte und ihrem Häkelclub angeschafft. Ein schöne Atmosphäre, glückliche Kinder mit glänzenden Augen trugen zu einem gelungenen Nikolaus-Nachmittag bei. Herzlichen Dank!

Passt vielleicht doch noch ein Plätzchen? v.l.n.r.: Christel Schulte, der Nikolaus, Angela Herrmann (Leitung der Lebensarche)

Eine News der Einrichtung: Lebensarche Königsborn

Neunzig Jahre und immer noch voller Aktivität: Dr. Hans Küsel. Dr. Hans Küsel engagiert sich seit Jahrzehnten im Lebenszentrum Königsborn für die Belange von Menschen mit Behinderungen.

Das Lebenszentrum veranstaltete daher zu Ehren seines 90. Geburtstages einen Empfang:  Viele Mitarbeiter, die ihn noch aus alten Zeiten kannten, kamen und beglückwünschten ihn. Die Kinder der Schule führten ein Theaterstück auf und die Kinder der Kita und sangen ihm ein Ständchen. Michael Radix, Geschäftsführer des Lebenszentrum Königsborn überreichte ihm eine handgearbeitete Laterne von den Bewohnern aus Haus Königsborn.

Die Eckdaten seines Werdegangs sind beindruckend: Langjähriges Mitglied und jetzt Ehrenvorstand im Lebenszentrum, Vorstandsmitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, Leitung des Landesverbandes NRW und Gründung der Kreisgruppe Unna. Gründung des Behindertenrates der Stadt Unna.1973 bekam er für seinen Einsatz das Bundesverdienstkreuzes verliehen und im Jahre 2017 das Verdienstkreuz 1. Klasse.

Geschenkübergabe Dr. Hans Küsel, Ehrenvorstand und Michael Radix, Geschäftsführer

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Sage und schreibe 1.100,- € durfte das Lebenszentrum heute von Lea Berg, Annika Gering und Marcal Zilian in Empfang nehmen. Die drei Absolventen überreichten in Vertretung des Abiturjahrgangs einen großen Scheck an die beiden Vertreter des Lebenszentrums Eckehard Lategahn, Verwaltungsleitung und Martina Kintrup, Unternehmenskommunikation. "Eine ganz tolle Sache," freut sich Eckehard Lategahn, "so viel Engagement beeindruckt mich immer wieder." Wir sagen noch einmal: Ganz herzlichen Dank!

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Am Freitag trafen sich Familiengesundheitspfleger im Lebenszentrum, Haus Königsborn.

Andrea Weskamm, Referenten beim DBFK (Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe), berichtete von aktuellen  Entwicklungen aus der Berufspolitik, dem Kompetenzzentrum Familiengesundheitspflege und zum neuen Projekt Community Health Nursing.

Thomas Gentner, Familiengesundheitspfleger aus Ludwigsburg, berichtete über seine Ergebnisse aus seinem Forschungsthema "Pflegende Kinder und Jugendliche". Von 155 befragten Schülern im Alter zwischen sechs und vierzehn Jahren beantworteten 16%, dass sie aktiv in die Pflege von Angehörigen eingebunden sind. Vorherige Schätzungen beliefen sich auf max. 5% pflegender Jugendlicher.

Das Projekt Schulgesundheitspflege in Hessen wurde von Carmen Hofmann-Heßler, Familiengesundheitspflegerin Bad Nauheim, vorgestellt und Monika Lübken berichtete von den Frühen Hilfen im Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf.

v.l.n.r.: Teilnehmer Treffen Familiengesundheitspfleger

Eine News der Einrichtung: Haus Königsborn

Am 01. März 2018 startet in der Schule für Podologie ein neuer Kurs in Teilzeit. Alle Interessenten sind vorab herzlich eingeladen zum Informationstag am 20. Januar 2018 ab 10:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Akademie für Gesundheitsberufe in der Ostberger Str. 34 in Schwerte.

Fragen zum Tätigkeitsfeld, zu den Inhalten der Ausbildung oder den Berufsperspektiven werden am Informationstag erörtert. Galina Ushakova, Schulleitung der Schule für Podologie, steht für alle Fragen rund um die Ausbildung zur Verfügung.

Eine News der Einrichtung: Akademie für Gesundheitsberufe Königsborn

Familie Dieck feiert jedes Jahr zusammen mit Freunden und den Nachbarn im Garten Halloween. In diesem Jahr haben sie Glühwein verkauft und den Erlös an das Lebenszentrum gespendet. Nicole Dieck überreichte an Herrn Radix stolze 216,50 €. Wir sagen ganz herzlichen Dank!

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Nach knapp anderthalb Jahre Bauzeit öffnet das neue Therapiegebäude des Lebenszentrum Königsborn seine Pforten. Es wurde als Ergänzungsbau für die neuropädiatrische und sozialpädiatrische Behandlung der stationären Patienten in der Fachklinik geplant und ist gut an die Infrastruktur des Hauptgebäudes angebunden.

Hier werden zukünftig auf den rund 1400 qm Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsstörungen, körperlich-motorischen und kognitiven Erkrankungen therapiert und finden zeitweise mit ihren Eltern ein neues Zuhause. Diese Patientengruppe stellt besondere räumliche Anforderungen. So gibt es u.a. einen erhöhten Platzbedarf durch Schaffung von Rückzugsmöglichkeiten. Das medizinisch-psychologisch-therapeutische Konzept zielt darauf ab, die Ursache des bestehenden Störungsbildes zu erkennen, die Symptomatik zu beseitigen, zu kompensieren bzw. entgegenzuwirken.

In dem Neubau stehen daher neben den Therapie- und Rückzugsräumen auch Begegnungsräume zur Aktivierung und Stärkung der sozialen Interaktion zur Verfügung. „Wir sind froh, dass wir unseren kleinen Patienten jetzt mehr Rückzugsmöglichkeiten bieten können“, so Dr. Karin Hameister, Chefärztin der Fachklinik Königsborn. „Aber auch für die begleitenden Eltern ist dies ein wesentlicher Aspekt – gerade auch im Hinblick des Therapieansatzes.“ Die dazugehörigen Therapieräume der Psychologen, Physio-, Ergo- und Sprachtherapeuten befinden sich im ersten Obergeschoß. Im Erdgeschoss sind die Gruppen- und Ruheräume der heilpädagogischen Gruppen untergebracht.

„Der Neubau wird durch seine Lage und Anbindung in die bestehenden Abläufe des Lebenszentrum Königsborn integriert. Die dazugewonnene Fläche dient der Entzerrung und Entlastung der bestehenden Räumlichkeiten“, beschreibt Michael Radix, Geschäftsführer des Lebenszentrum Königsborn, die Situation. „In Verbindung mit der Fachklinik bietet das neue Therapiegebäude den Patienten und Angehörigen unter einem Dach eine besonders qualifizierte Behandlung, erfahrene Familienbegleitung und Sozialarbeit.“

Bei dem Bauvorhaben wurde zugleich ein besonderes Augenmerk auf die Wärmeversorgung des gesamten Lebenszentrums gelegt. Das Energiekonzept wurde überarbeitet und an den heutigen Stand der Technik angepasst. Mit dem Einsatz eines modernen Blockheizkraftwerks (BHKW) mit umweltfreundlicher Kraft-Wärme-Kopplung ist das Lebenszentrum gut für die Zukunft aufgestellt. „Eine effiziente, zuverlässige und zugleich umweltfreundliche Wärmeversorgung war uns bei der Planung besonders wichtig“, erklärt Michael Radix.

v.l.n.r.: Andreas Köhler, Architekt; Egon Kobeloer, Vorstand, Dr. Michael Schulte Strathaus; Vorstandssprecher; Dr. Karin Hameister, Chefärztin; Michael Radix, Geschäftsführer

Eine News der Einrichtung: Fachklinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie Königsborn

Die Ambulanten Dienste Königsborn veranstalten in den kommenden Herbstferien wieder eine Ferienfreizeit zur Ökologiestation Rünthe, für die noch einige Plätze frei sind.

Vom 23. bis zum 27.Oktober werden die Kinder die Möglichkeit haben, gemeinsam in der Natur neue Erfahrungswelten zu erobern. Jeden Tag wird ein umfangreiches Programm zum Thema Natur angeboten. Neben einer Schatzsuche und einer Nachtwanderung im nahe gelegenen Naturschutzgebiet werden wir Traumfänger und Bilderrahmen aus Naturmaterialen basteln.

Auch Stockbrot am Lagerfeuer rösten und Wanderungen zum Hafen in Marina Rünthe stehen auf dem Programm. Die Ferienfreizeit wird von geschulten Fachkräften durchgeführt.

Für Kinder mit einer Pflegestufe werden die Kosten zum Teil durch die Pflegekasse getragen.

Bis zum 06.10.2017 haben interessierte Eltern die Möglichkeit ihr Kind unter der Telefonnummer 02303/9670-651 oder per eMail an Sabrina Witkowski anzumelden.

Erfahrungswelt Wasser

Eine News der Einrichtung: Ambulanten Diensten Königsborn

Frau Galina Ushakova ist die neue Schulleiterin in der Schule für Podologie der Akademie für Gesundheitsberufe Königsborn. „Ich freue mich, mit Frau Ushakova eine kompetente und erfahrene Schulleitung in der Podologie gewonnen zu haben“, freut sich Jutta Oppermann, Bereichsleitung der Akademie, „Frau Ushakova ist gelernte Podologin, Lehrkraft im Gesundheitswesen, Wundmanagerin und 3TO-Spangenausbilderin. Sie gewährleistet somit eine hochqualifizierte und nachhaltige Ausbildung.“

Galina Ushakova wurde von Jutta Oppermann, den Lehrkräften Petra Beisheim und Sabine Kunert, sowie den Schülerinnen und Schüler der Podologie willkommen geheißen. Galina Ushakova freut sich: “So eine nette Begrüßung, da freue ich mich sehr auf meine Aufgaben und auf eine konstruktive Zusammenarbeit.“

Jutta Oppermann, Petra Beisheim, Sabine Kunert und Schüler/innen der Podologie heißen Galina Ushakova willkommen.

Eine News der Einrichtung: Akademie für Gesundheitsberufe Königsborn

Gleich eine ganze Kirche bekam das Lebenszentrum heute als Spende. Kathrin und & Bastian Pietsch haben am Samstag geheiratet und unter den Geschenken befand sich auch eine kleine Kirche eines großen Spielwarenherstellers.

Diese Kirche sollte einem weiteren sinnvollen Zweck zugeführt werden, da waren sie sich sicher. Und da sie in der Nachbarschaft des Lebenszentrum Königsborn wohnen, war schnell klar: die Kirche kommt ins Lebenszentrum.

Gesagt, getan. Und jetzt freuen sich die Kinder der Ambulanten Dienste über diese schöne Idee.
Wir bedanken uns herzlich und wünschen den Frischvermählten alles Gute!

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn