für Menschen mit Behinderungen – Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Alle Einrichtungen

Aktuelles

Passend zum Spatenstich kam der Regen, was aber der Freude keinen Abbruch tat. Die Firma Prologis startete damit nicht nur offiziell die Arbeiten für den Logistik-Neubau, sondern machte auch dem Lebenszentrum Königsborn eine ganz besondere Freude.

Über einen Scheck in Höhe von 2.000 € und einem Kofferraum voller Spielzeug konnten sich Michael Radix, Geschäftsführer des Lebenszentrum Königsborn und Martina Kintrup, Leiterin der Unternehmenskommunkation freuen.

„Wir freuen uns sehr, dass bei so einem Projekt an uns gedacht wurde“, so Michael Radix, „das kommt nicht oft vor, das ist keine Selbstverständlichkeit.“ „Die Firma Prologis nahm bereits im Vorfeld Kontakt zu uns auf und fragte Bedarfe ab. Da steckte so viel Herzblut drin, wir waren ganz überwältigt“, meinte auch Martina Kintrup.

Die Spende machte eine Anschaffung von mobilen Pflegewagen für die Lebensarche Königsborn möglich. Über die Spielsachen freuen sich die Kinder der Ambulanten Dienste Königsborn.

Spendenübergabe von Prologis.

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Ungläubig schaut Melanie Stöhr auf den Kalender. „20 Jahre, ich kann es gar nicht glauben.“ Direkt nach der Ausbildung machte Melanie Stöhr ihre ersten Schritte in den Berufsalltag im Lebenszentrum Königsborn. Zuerst noch in der Kinderklinik wechselte sie nach drei Jahren in die Lebensarche. „Ich wollte das erst gar nicht machen, hatte Berührungsängste“, erzählt Melanie Stöhr. „Aber nach der ersten Hospitation wusste ich, das ist genau das was ich will.“ Und sie hat sich fest vorgenommen: „Ich mach noch weitere 20 Jahre, das ist erst das Bergfest.“

Wir sagen vielen Dank für den Einsatz und das Engagement all die Jahre. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

Melanie Stöhr feiert ihr 20jähriges Jubiläum in der Lebensarche.

Eine News der Einrichtung: Lebensarche Königsborn

Bei der täglichen Arbeit im Lebenszentrum sind unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auch immer wieder mit dem Thema Tod und Trauer konfrontiert. Was sind Aufgaben und Bedürfnisse der Mitarbeiter und Kinder? Wie gehe ich damit um? Wie ist der eigene Weg mit dieser Situation angstfrei zu agieren? Welche Ressourcen bringe ich mit? Und wie kann ich sie gewinnbringend in meinen Alltag integrieren?

Diese Fragen wurden mit Erfahrungsberichten aus dem Alltag jetzt in einem Inhouse-Seminar im Lebenszentrum mit den Mitarbeitern bearbeitet. „Das Seminar hat uns sehr viel gegeben. Sich der eigenen Fähigkeiten und Grenzen bewusst zu werden und gleichzeitig Umsetzungsideen für unseren Alltag mitzunehmen“, so Kathrin Oeing, Pflegedienstleitung in der Lebensarche und der Fachklink Königsborn. Auch die anderen Teilnehmer schlossen mit dem Fazit: „Toll, dass wir so etwas thematisieren und bearbeiten konnten. Das ist für unsere tägliche Arbeit von unschätzbarem Wert.“

Teilnehmer des Seminars

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Im Lebenszentrum Königsborn traf sich zum dritten Mal der Projektbeirat der „Konzepte für Kinder“. Unter dem Motto „Wissenschaft trifft Praxis“ wurden erste Erkenntnisse der begleitenden Forschung und Erfahrungen mit Projektpartnern aus der Praxis diskutiert.

Vor 2 Jahren startete „Konzepte für Kinder“ als Modellprojekt mit Unterstützung der Wohlfahrtspflege NRW unter dem Dach des Lebenszentrum Königsborn. Ziel ist es, Kindern in belastenden Situationen nachhaltige Unterstützung zu gewähren, wenn ihre Gesundheit bedroht ist oder ihr Leben aus anderen Gründen aus dem Lot gerät.

Im Workshop wurden Erkenntnisse der Wissenschaftler und Erfahrungen der Praktiker/innen intensiv diskutiert. „Unser Fazit: Die Vorgehensweise im Projekt „Konzepte für Kinder“ ist sehr hilfreich und in der Anlage und Durchführung zukunftsweisend“, so Britta Discher, Projektleiterin. Auch die Praktikerinnen wiesen darauf hin, wie wichtig eine interdisziplinäre Sichtweise auf die Problemlagen von Kindern und ihren Familien ist. Britta Discher ergänzt: „Für die tägliche Arbeit sind eine präzise Moderation und verbindlichen Absprachen unglaublich wichtig und hilfreich.“

Die Impulse aus dem Workshop werden nun in die vertretenen Institutionen und Verbände getragen, um die Idee „Konzepte für Kinder“ nachhaltig zu sichern.

Teilnehmer, v.l.n.r Sigrid Köhler, Gesundheitsamt Kreis Unna – Prof. Dr. Martin Wazlawik, Uni Münster – Matthias Koch, Uni Münster, Dr. Stefanie Köhler, SPZ Unna Königsborn, Dr. Burkhard Lawrenz, Landesvorsitzender der Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte Westfalen-Lippe – Dr. Hans-Jürgen Schimke, Beirat Konzepte für Kinder, Britta Discher, Projektleitung Konzepte für Kinder, Martin Künstler, Fachgruppenleiter im Paritätischen NRW, Dr. Karin Hameister, Chefärztin SPZ und Fachklinik Königsborn im LZK, Johannes Gibbels, Jugendamt Kamen, Pauline Würpel, studentische Mitarbeiterin Konzepte für Kinder - Prof. Dr. Jens Pothmann, TU Dortmund – Dr. Hendrike Frei, Ärztekammer WL, Prof. Dr. Reinhold Schone, FH Münster, Antje Wöstmann, SPZ Unna Königsborn, Dr. Guido Hein, Kinderarzt Unna, Heike Rudolph-Voss, Frühförderstelle Kreis Unna – Carola Neumann, Sozialdienst Fachklinik Könisborn, Katrin Tönnissen, Beirat Konzepte für Kinder

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Am Samstag, den 13. Mai von 14:00 - 17:00 Uhr veranstaltet die Kita Königsborn ihr alljährliches Frühlingsfest. Unter dem Motto "Wilder Westen" lädt die Kita Cowboys und Cowgirls zum Kinderschminken,  Lassowerfen und vielen weiteren Attraktionen ein. Im Saloon warten herzafte und süße Stärkungen.

Einladung zum Frühlingsfest "Wilder Westen"

Eine News der Einrichtung: Kita Königsborn

Frederic Schulte und seine Oma Christel haben alles gegeben: Mit dem Verkauf einer LKW-Ladung Kronkorken und liebevoll handgearbeiteten Strick- und Häkeltieren von Christel Schulte kamen die Schultes auf eine Gesamtsumme von 250 €, die sie voller Stolz Michael Radix, Geschäftsführer vom Lebenszentrum Königsborn und Kathrin Oeing, stellv. Leitung der Lebensarche, überreichten.

„Wir sind wirklich beeindruckt über so viel Engagement und Herzensblut für unsere Kinder“, so Michael Radix. „Das Geld verwenden wir für ein Laufgitter, damit unsere Kinder sich freier bewegen können“, erklärt Kathrin Oeing, „das hat uns wirklich noch gefehlt.“

Für Frederic Schulte, der sich in seiner Freizeit beim Jugendrotkreuz, Ortsverein Bönen e.V. engagiert, war die Sache von vorneherein klar: “Wir haben für die Kronkorken überall in den Gastronomiebetrieben große Eimer mit unserem Jugendrotkreuz-Logo aufgestellt. Und als wir dann eine LKW-Ladung voll hatten, waren wir uns alle einig, dass wir den Erlös dem Lebenszentrum Königsborn für die Lebensarche spenden wollen.“

Spendenübergabe, v.l.n.r. Jenny Schulze, Leiterin Jugendrotkreuz, Frederic und Christel Schulte, Michael Radix, Geschäftsführer Lebenszentrum Königsborn, Kathrin Oeing, stellv. Leitung Lebensarche

Eine News der Einrichtung: Lebenszentrum Königsborn

Unser bewährter Kleider- und Spielzeugbasar in der Kita bietet noch Ausstellungsplätze für den 05. März. Für nur 5,- € können Kleider- und Spielzeug angeboten werden. Bitte einfach bis zum 24.02. eine kurze Mail an manju@gmx.de und mitmachen.

Kleider- und Spielzeugmarkt 2017

Eine News der Einrichtung: Kita Königsborn

Am 07.01.2017 informiert unser Podologie Team der Akademie für Gesundheitsberufe in lockerer Runde über alle Informationen zur Ausbildung. Im Praxisraum wird Ihnen unser Unterkurs Einblicke in die Praktische Ausbildung geben. Wußten Sie schon, dass dieser Beruf eine quasi Beschäftigungsgarantie mit sich bringt?

Gerne können Sie uns vorab kontaktieren. Auch auf unserer Internetseite finden Sie viele Informationen und Eindrücke von unserer beinahe familiären Schule, die diese Teilzeit Ausbildung speziell auf Berufstätige und Frauen mit Kindern zugeschnitten hat. Wir freuen uns auf Sie! 

Kontakt

Eine News der Einrichtung: Akademie für Gesundheitsberufe Königsborn

Zum 12. Pädiatrie-Update mit dem Thema „FAS - Fetales Alkohol-Syndrom“ konnte die Fachklinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie über 200 Teilnehmer in Unna-Königsborn begrüßen. Das Thema wurde aus ärztlicher, psychologischer und therapeutischer Sicht sowie aus dem Blickwinkel einer Pflegemutter beleuchtet. Die Präsentationen zur Veranstaltung finden Sie hier:

12. Pädiatrie Update FAS – Fetales Alkoholsyndrom, Präsentation Frau Dr. Hameister

FAS - immer eine Blickdiagnose?, Präsentation Frau Dr. Hameister 

Keine Heilung, aber Hoffnung? Präsentation Therapeuten der Fachklinik und SPZ

Ausprobieren - Konsumieren - Abhänging werden. Präsentation Prof. Martin Holtmann

Eine News der Einrichtung: Sozialpädiatrischen Zentrum Königsborn

Am 19. November 2016 um 10.00 Uhr findet in unserer Schule für Podologie in Schwerte die nächste Informationsveranstaltung zur Ausbildung zum staatlich anerkannten Podologen m/w statt. Dort werden Experten, Mitschüler und Praxisinhaber vor Ort zu allen Fragen rund um eine Ausbildung Rede und Antwort stehen. Interessenten sind herzlich eingeladen. Anmeldung und weitere Infos unter:

Anke Bohmeyer Ludewig, Telefon: (02304) 91054 - 14

Eine News der Einrichtung: Akademie für Gesundheitsberufe Königsborn