Unsere Therapien

Wir gestalten unsere therapeutischen Konzepte ganzheitlich und therapieübergreifend. Dabei orientieren wir uns eng an der Lebenswirklichkeit des Kindes und beziehen seine Eltern und sein soziales Umfeld aktiv mit ein.


Ergotherapie

Wir untersuchen und behandeln Kinder, die in ihrer Selbstständigkeit, ihrer Handlungskompetenz und/oder der Teilhabe am Alltag eingeschränkt sind.
Gemeinsam mit den Kindern und ihren Angehörigen suchen wir spielerisch und alltagsbezogen nach Lösungen. 

Wir sind Ansprechpartner, wenn Sie sich Sorgen machen, weil Ihr Kind:

  • sich nicht ausreichend konzentrieren kann, sich schnell ablenken lässt und/ oder unruhig ist  
  • eine eingeschränkte Selbstständigkeit bei den Aktivitäten des täglichen Lebens zeigt (z.B. Anziehen, Körperpflege usw.)
  • altersgemäße Aktivitäten nicht angemessen ausführen kann (z.B. Malen/ Schreiben, Basteln, Fahrrad fahren usw.)
  • sich nicht selbst beschäftigen oder mit Gleichaltrigen angemessen spielen kann
  • empfindlich auf Berührungen bzw. Körperkontakt reagiert oder die Körperkraft nicht angemessen dosieren kann

Zu den Behandlungs- und Beratungsangeboten


Physiotherapie

Wir untersuchen und behandeln Kinder mit motorischen und körperlichen Auffälligkeiten und Einschränkungen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Hilfsmittelversorgung. In der Physiotherapie bieten wir Beratung und Unterstützung bei neurologischen, motorischen und orthopädischen Krankheitsbildern.

Wir sind Ansprechpartner bei folgenden Krankheitsbildern:

  • Cerebralparesen (z.B. Spastik, Dsytonien, Ataxien)
  • motorische Entwicklungsverzögerung
  • Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen
  • muskuläre Auffälligkeiten (z.B. Hypotonie, Atrophie, Dysbalancen)
  • diverse Fehlstellungen des Bewegungsapparates (z.B. Fußfehlstellungen, Skoliose)
  • Stoffwechselerkrankungen 

Zu den Behandlungs- und Beratungsangeboten


Sprachtherapie

In der Sprachtherapie diagnostizieren und behandeln wir Auffälligkeiten des Sprechens, der Sprache und der Nahrungsaufnahme.

Wir bieten Hilfe und Unterstützung bei folgenden Risikofaktoren und Störungsmerkmalen an:

  • Ihr Kind spricht schlechter als Gleichaltrige und/oder ist schwer verständlich.
  • Ihr Kind bildet noch keine Mehrwortäußerungen.
  • Der aktive Wortschatz ist viel kleiner als bei Gleichaltrigen.
  • Ihr Kind hat Schwierigkeiten, das richtige Wort zu finden.
  • Ihr Kind versteht einfache Aufforderungen nicht.
  • Ihr Kind hört nicht richtig zu.
  • Das Sprachverständnis ist nicht altersgemäß.
  • Der Satzbau ist auffällig.
  • Es zeigen sich Sprechunflüssigkeiten.
  • Ihr Kind vermeidet Sprechsituationen.
  • Das Kind leidet unter seinen sprachlichen Schwierigkeiten.
  • Ihr Kind wird wegen seiner Schwierigkeiten gehänselt und ausgegrenzt.
  • Ihr Kind hat Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme.

Behandlungs- und Beratungsangebote

Wir sind zertifiziert
nach DIN EN ISO 9001:2008